dressler group

Pressebereich

Willkommen im Pressebereich der Dressler Group.

Sie sind Journalist und auf der Suche nach Informationen über das Thema Lohnmahlen? Bei uns finden sie regelmäßig die aktuellsten Informationen über unsere Kernkompetenzen sowie wissenswerte Neuigkeiten zu unseren Unternehmen. Laden Sie sich zudem gerne unser Bildmaterial für Ihre Berichterstattung herunter.


Dressler Group stellt Spherical Powder Technology auf Swiss Plastics Expo 2017 vor

Im Oktober 2016 hat die Dressler Group auf der K-Messe in Düsseldorf mit ihrer jüngsten Innovation „Spherical Powder Technology“ (SPT) eine enorm positive Resonanz erfahren. Das wollen die Meckenheimer Spezialisten für Kunststoffmahlung und Veredelung mit der Teilnahme an der Fachmesse Swiss Plastics Expo in Luzern vom 24.-26. Januar 2017 wiederholen.

„Durchs Reden kommen die Leute zusammen“, sagt ein Sprichwort. Und die gut 35-jährige Erfahrung der Dressler Group sagt, dass es stimmt. Schließlich ist gerade der rege und unmittelbare Austausch mit den Kunden ein wesentlicher Erfolgsfaktor des familiengeführten Unternehmens. Dadurch wissen die Experten der Dressler Group genau, was die Branche braucht. Und mehr noch: In Zukunft brauchen könnte. Die jüngste Innovation der Meckenheimer ist die sogenannte Spherical Powder Technology (SPT), die auf der Messe K in Düsseldorf erstmals vorgestellt wurde und von den Fachbesuchern begeistert aufgenommen wurde.

Durch das neuartige Sprühverfahren können beispielsweise PEEK-Kunststoffe mit einem Feinheitsgrad von unter 80 µ hergestellt werden. Das war bislang unmöglich und eröffnet neue Möglichkeiten, etwa bei 3-D-Druck und Moldinganwendungen. Zugleich steigert SPT die Zeiteffizienz durch den Wegfall von Verarbeitungsschritten, verbessert die Kosteneffizienz durch eine höhere Materialausnutzung, erhöht die Oberflächengüte und erlaubt enorme gestalterische Freiheit bei der Produktion äußerst komplexer Bauteile.
Dabei sind SPT-Pulver extrem riesel- und fließfähig und werden auf Kundenwunsch gänzlich frei von Additiven produziert.

Dressler ist überzeugt, dass diese Revolution in der Kunststoffveredelung auch in der Schweiz auf großes Interesse stoßen wird. Schließlich hat sich die Swiss Plastics Expo, die vom 24. bis 26. Januar 2017 in Luzern stattfinden wird, einen guten Namen als Fachmesse und Innovationsplattform gemacht. Insgesamt werden auf einer Veranstaltungsfläche von rund 7000 m² mehr als 300 Aussteller und 6000 Besucher erwartet. Beste Voraussetzungen also, auf dem Dressler-Stand,  Halle 1 / Stand D1087, wieder durch Reden mit den Leuten zusammen-zukommen.

Neben der Vorstellung der SPT stehen auf der Messeagenda weitere Themen wie etwa die Herausforderungen durch die Industrie 4.0 und immer strengere Umweltschutzvorschriften. Natürlich hat Dressler auch dafür individuelle Lösungen für die Vertreter aller Schlüsselindustrien parat. „Bei unseren Kunden haben wir uns den Ruf erarbeitet, Zukunft nahezu in Echtzeit entwickeln und oftmals für unmöglich Gehaltenes doch möglich machen zu können. Das wollen wir natürlich gern auch den Messebesuchern und der Fachpresse in Luzern im persönlichen Gespräch erläutern“, sagt Jan Dressler, geschäftsführender Gesellschafter der Dressler Group.

Hier geht es zur neuesten Innovation der Dressler Group:
www.swissplasticsplatform.com/en/showcase/en/spherical-powder-techology-peek-plastic-powder-under-80y-dressler-group

Pressekontakt und Interviewanfragen:
Claudia Rosenberger
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
E: presse@dressler-group.com
T: +49 2225 9204-62


Die Dressler Group ist seit dreieinhalb Jahrzehnten auf die Kunststoffmahlung spezialisiert, umfassend zertifiziert und betreibt von Anfang an auch Grundlagenforschung- und Entwicklung. Gemeinsam mit Kunden aus allen Schlüsselindustrien wie Luft- und Raumfahrt, Nahrungsmittel und Pharmazie erarbeitet sie individuelle Lösungen auch für Anwendungen, die bis dato eigentlich als unmöglich galten. Von grammweisen Versuchsmahlungen bis Großmengen, exakt reproduzierbar und just in time.

Messenachlese „K“: Voller Präsentationserfolg und weiterführende Gespräche mit Innovationssuchenden

Meckenheim, 3. November 2016: „Klasse statt Masse“: mit diesem Fazit fassten die Unternehmensvertreter der Dressler Group das Ergebnis von Kundengesprächen und   gezeigter Messepräsenz zusammen und verabschiedeten sich nach acht äußerst erfolgreichen Messetagen von der diesjährigen „K“. Das neue Verfahren „SPT“ und  das erweiterte Leistungsvermögen wurden von dem Messepublikum mit großem Interesse aufgenommen.  

Messehighlight „SPT“ - Spherical Powder Technology: Die Pulvertechnologie erlebte
auf der Leitmesse der Kunststoffindustrie ihre Premiere. Das Vorzeigeprodukt des neuen Innovation Labs der Dressler Group überzeugte durch seine extreme Rieselfähigkeit bei 100-prozentiger Additivfreiheit. Das Sprühverfahren ließ ein extra feines, materialschonendes Pulver entstehen, das mit seiner exzellenten Fließeigenschaft neue Verarbeitungsschritte, Anwendungen und/oder Qualitätsverbesserungen ermöglicht.  Mehrwert, welchen die Experten der Dressler Group in den nächsten Monaten in enger Zusammenarbeit mit innovationsorientierten Kunden weiterentwickeln werden. Das von der Messe „K“ ausgelobte Innovationversprechen hat sich für die Besucher des  Messestandes der Dressler Group im vollen Umfang erfüllt.          

Fokusthemen “dg aktuell“: Trends, Themen, Schrittmacher. Gespräche mit Herstellern und der Inhalt diverser Fachvorträge bestätigten die Trends, mit denen auch die Dressler Group die Zukunft mitgestalten wird: 3D Druck, Industrie 4.0, Umweltschutz. All das zwingt herstellende Betriebe nach Partnern mit Lösungen zu suchen. „Unsere Expertise in der Kunststoff-veredelung setzt genau da an. Wir kennen uns bestens aus, wenn es um Verfahrenstechniken rund um den 3 D Druck, die Verarbeitung von Bio-Kunststoffen, der Feinvermahlung kleiner 200 y, die Reduktion von Additiven oder die Steigerung der Materialausbeute geht. Unsere Leistungen und Services verhelfen unseren Kunden zu mehr Effizienz und sichern durch laufende Qualitätsverbesserungen die erforderlichen Innovationssprünge.“, so Jan Dressler, Geschäftsführer der Dressler Group.

Fazit „Fein gemacht“: Die Messe diente der Dressler Group auch als Indikator für die künftige Nachfrage in Bezug auf die jüngsten Innovationen und Angebotsentwicklungen. Besonders die neue Veredelungstechnik „Spherical Powder Technology“ (SPT) - mit deren Hilfe Werkstoffe wie z.B. PEEK/PEKK in bisher unerreichten Feinheitsgraden (unter 80 y) verarbeitet werden können -; aber auch effiziente Mahlverfahren unter GMP Bedingungen trafen bei Bestands- und Neukunden auf großes Interesse. Die auf der Messe platzierten Aufträge (Mahlungen, Versuchssprühungen) zeigten, dass die Expertise in Bezug auf „Extrafeines“ vom Markt gut aufgenommen wird. Damit bestätigte sich auch die Strategie der Dressler Group, welche den Ausbau der Innovationsführerschaft, ein kontrolliertes Mengenwachstum und die Sondierung  vielversprechender Auslandsmärkte zur Aufgabe hat. Für die Organisation hat das zur Folge, dass weitere Konzepte zur Kapazitätsanpassung geprüft werden müssen. In die Kurz- und Mittelfristplanung fließen zudem Kooperationsüberlegungen und die fallweise Prüfung von Entwicklungspartnerschaften mit ein. Details, über die die Geschäftsführung Ende Februar berichten kann. 

Zeichen 3.339

Claudia Rosenberger
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
E: presse@dressler-group.com
T: +49 2225 9204-62


Dressler Group - The Grinding Authority

Die Dressler Group ist die Dachmarke für drei auf das Lohnmahlen und die Veredelung von chemisch-technischen Produkten spezialisierte Unternehmen: Godding + Dressler GmbH,  Micro Powder System GmbH und Linus GmbH. Mit weit über zweitausend verschiedenen Verfahren und Veredelungsschritten rund um das Feinmahlen, Kaltmahlen, Mikronisieren und Cryo-Sprühen setzt die Dressler Group insbesondere im Reinraumbereich anspruchsvolle Standards* und produziert mit eigenentwickelten Anlagen jede gewünschte Korngröße vom unteren Mikrometer- bis zum Millimeterbereich. Namhafte Hersteller und Anwender von Kunststoffen aus Schlüsselbranchen, wie Chemie, Luft- und Raumfahrt, Verkehr, Kosmetik Gesundheit und Bekleidung gehören zu ihren Kunden.  Die Ausweitung und Bündelung der Services in die extra gegründete „dgcs“ (dressler group customer services) und der gleichbleibend hohe Standard in Bezug auf Zulassungen, Zertifizierungen und die Übererfüllung von Reinheits-vorschriften machen die Spezialisten aus Meckenheim zu einem idealen Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette anspruchsvoller Kunden. Mahlen, GMP Vermahlung, Sieben, Mischen, Konfektionieren, Mikronisieren, Pulversprühen, patentiertes Cryo-Sprühen, Fraktionieren, Reinraum-produktion.

*  FDA- Zulassung, Zertifizierte Sicherheit (ISO 22000 produktspezifisch nach dem FSSC-Standard ergänzt. Dies beinhaltet die ISO 22000:2005, ISO/TS 22002-1:2010 und zusätzliche FSSC-Anforderungen sowie die ISO 9001:2008, GMP, Halal und Kosher. ISO 50001) und ein Verfahrenspatent für Cryo-Sprühen unter Reinraumbedingungen.

Die Unternehmen der Dressler Group zum 11. Mal mit echten „Mehrwertlösungen“ auf der „K“

Meckenheim, 26. September 2016: Unter dem Motto „Fein gemacht“ präsentiert die Dressler Group erneut ihre neuen Veredelungsverfahren einem internationalen Fachpublikum. Traditionell im Bereich Lohnmahlung angesiedelt und seit über 35 Jahren auf individuelle Verarbeitungsverfahren  spezialisiert, suchen die drei Unternehmen der Dressler Group, godding + dressler, linus, mps, anlässlich des größten Branchentermins die Öffentlichkeit, um sich als leistungsfähige Partner in Sachen Kunststoffveredelung zu positionieren. Mitgebracht haben die Experten der „Grinding Authority“ eine revolutionäre Innovation und zwei zukunftsrelevante Unternehmensentwicklungen, zu denen der Geschäftsführer, Jan Dreßler, in der ersten Messewoche (19. – 23.10.) gerne persönlich Auskunft gibt.

Innovation #1: Spherical Powder Technology – ein neues Verarbeitungsverfahren mit revolutionärem Mehrwert für Kunden: extreme Rieselfähigkeit auch bei mittlerer Partikelgröße; verbessertes Umweltverhalten (Additivreduktion bis zu 100 Prozent, optimierte Energiebilanz). Kurz: Eine Pulvertechnologie, die neue Verarbeitungsschritte und Anwendungen ermöglicht und das bei extrem materialschonendem Werkstoffeinsatz.
Geschäftsführer Jan Dreßler: „Wir sind stolz, anlässlich der „K“ ein neues Verfahren vorstellen zu können, welches die Fließeigenschaften von Kunststoff neu definiert. Damit zeigen wir, dass unsere Innovationen Kunden zu mehr Effizienz, Flexibilität und signifikanten Qualitätsverbesserungen verhelfen. Mit diesem neuen Verfahren  treten wir an, die Kunststoffverarbeitung in den nächsten Jahren zu revolutionieren.“

Entwicklung #1: Seit 2014 firmiert der Firmenverbund unter dem Dach der Dressler Group. Weil manches sich ändern muss, damit alles gut bleibt. Investitionen in die Zukunft sind beim Familienunternehmen Tradition: Verdopplung der Serviceflächen um 20.000 qm (Lager, Logistik); Investition in zusätzliche Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in Höhe von 3 Mio. Euro (Technikum, Innovation Lab) sowie der Erwerb der Zertifizierung ISO 50001 (Energiemanagement für optimiertes Umweltverhalten). Damit stellt das Unternehmen optimale Ergebnisse entlang der gesamten Wertschöpfungskette sicher (Mahlen, GMP Vermahlung, Sieben, Mischen, Konfektionieren, Mikronisieren, Pulversprühen, patentiertes Cryo-Sprühen, Fraktionieren, Reinraumproduktion). „Unsere Kunden profitieren von unseren Innovationen und Investitionen gleich in dreifacher Hinsicht: ökologisch, ökonomisch und qualitativ. Wir bieten nicht nur aktuelle, zertifizierte Qualitätsstandards und Verfahren, sondern ermöglichen gleichzeitig Forschung- und Entwicklungsleistungen auf höchstem Niveau. Unsere Experten: Chemiker, Techniker, Ingenieure und Anwendungsspezialisten, arbeiten im perfekten Zusammenspiel mit eigenentwickelten Anlagen. Dieses Wissen aus über 35 Jahren Verfahrenstechnik und flexibel einsetzbaren Spezialmaschinen versetzt uns in die Lage, „Zukunft in Echtzeit“ zu entwickeln.“, so Jan Dreßler. Konkret bedeutet das, dass aus Versuchsmahlungen - in wenigen Schritten - reproduzierbare Chargen in stabiler Qualität produziert werden können. Ein Leistungsversprechen, welches die Dressler Group durch weitere Serviceverbesserungen unterstreicht.

Entwicklungen #2: Mehrwert-Services in der Dressler Group – heute: Messbare Dienstleistungsorientierung durch schlanke, kostenoptimierte Prozesse, flexible Lager- und Produktionskapazitäten, individuelle Abfüllchargen, Qualitätssicherung, Beratung, Dokumentation - und morgen: Erweiterung der Prozessdigitalisierung, Wissensmanagement und Kooperationen.  

3235 Zeichen

Für Terminvereinbarungen und Interviewanfragen während der „K“  wenden Sie sich bitte an:

Claudia Rosenberger
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
E: presse@dressler-group.de
T: +49 2225 9204-62

Dressler Group - The Grinding Authority

Die Dressler Group ist die Dachmarke für drei auf das Lohnmahlen und die Veredelung von chemisch-technischen Produkten spezialisierte Unternehmen: Godding + Dressler GmbH,  Micro Powder System GmbH und Linus GmbH. Mit weit über zweitausend verschiedenen Verfahren und Veredelungsschritten rund um das Feinmahlen, Kaltmahlen, Mikronisieren und Cryo-Sprühen setzt die Dressler Group insbesondere im Reinraumbereich anspruchsvolle Standards* und produziert mit eigenentwickelten Anlagen jede gewünschte Korngröße vom unteren Mikrometer- bis zum Millimeterbereich. Namhafte Hersteller und Anwender von Kunststoffen aus Schlüsselbranchen, wie Chemie, Luft- und Raumfahrt, Verkehr, Kosmetik Gesundheit und Bekleidung gehören zu ihren Kunden.  

*  FDA- Zulassung, Zertifizierte Sicherheit (ISO 22000 produktspezifisch nach dem FSSC-Standard ergänzt. Dies beinhaltet die ISO 22000:2005, ISO/TS 22002-1:2010 und zusätzliche FSSC-Anforderungen sowie die ISO 9001:2008, GMP, Halal und Kosher. ISO 50001) und ein Verfahrenspatent für Cryo-Sprühen unter Reinraumbedingungen.


pressekontakt

Claudia Rosenberger
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
E: presse@dressler-group.de
T: +49 2225 9204-62

dressler group

Wir arbeiten heute an den optimalen Verfahren für morgen! Bei der Neu- und Weiterentwicklung von Produkten spielen...
mehr

news

Nach der Messe „K“ in Düsseldorf, der swiss plastics expo im schweizerischen Luzern und der AMUG-Konferenz in...
mehr

mps

Mit unserer Kompetenz in der Herstellung microfeiner Pulversysteme durch Kaltmahlung und Mischung erhalten unser Kunden eine einzigartige Kombination aus Produktions-Know-how, verbunden mit dem Outsourcing Vollservice eines erfahrenen Unternehmens. Diese Verfahren bieten wir derzeit an:
  • High share mixing
  • Mikronisieren
  • Mischen & Sieben
  • Strahlmahlen

godding + dressler

Der kontinuierliche Austausch von Erfahrungen aus Produktion und Anwendung liefert die Grundlage für die...
mehr

linus

Unsere Ingenieure arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung unserer Anlagen und an der Optimierung unserer...
mehr

mps

Die Micro Powder System GmbH ist auf das Mikronisieren hochwertiger Ausgangsstoffe spezialisiert. Gerade für die...
mehr

karriere

Wir sind immer daran interessiert, Personen kennenzulernen, die mit ihren speziellen Fähigkeiten und mit Begeisterung...
mehr

godding + dressler

Die Godding + Dressler GmbH verbindet die innovative Leistungskraft eines international tätigen Lohnmahlwerkes mit der...
mehr

Presse

Willkommen im Pressebereich der Dressler Group. Sie sind Journalist und auf der Suche nach Informationen über das Thema...
mehr